Headerbild

Kuhfarm

Der Trust unterhält eine kleine Kuhfarm. Mit der reinen Milch werden der Ashram und die Lepra-Kolonie versorgt. In der Regenzeit und in den Wintermonaten sowie nachts sind die Kühe im Stall. Im Winter wird geheizt, und die Kühe werden mit warmem Wasser gewaschen. Im Sommer gibt es Ventilatoren. Rund um die Uhr haben die Kühe die Möglichkeit zu essen und zu trinken.

Nach den Veden wird die Kuh als heilig betrachtet und wie eine Mutter verehrt, sie versorgt die menschliche Gesellschaft mit Milch. Es ist unerlässlich, die Kühe zu beschützen, um aus ihren Eutern reine Milch zu gewinnen. Heutzutage betrachtet man leider oft die Kühe nur als Milch- und Fleischlieferant. Dies wird auf der Kuhfarm nicht getan, die Kühe werden weder geschlachtet, noch wird die Milch verkauft. Lediglich zum Eigenbedarf wird so viel Milch verwendet, wie die Kühe von sich aus hergeben.